Kreisdamentreffen

28. November 2013 von Webmaster

Claudia Kreit und Anneliese Lüneberg sind Kreisköniginnen

98 Schützinnen gingen an den Start – 150 Gäste beim 45. Kreisdamentreffen

Sieger und Ehrengäste des Kreisdamentreffens

 Das Schießen um die Würde der Kreiskönigin bildet traditionell den Abschluss der sportlichen Saison der Schützendamen des Kreisverbandes. Die Siegerehrung wurde jetzt vor 150 Gästen in der Kulturscheune vorgenommen.

Zuvor konnten die Damenleiterinnen Brigitte Fuhrmann und Marion Hackbarth zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Besonders herzlich hießen sie die stv. Kreissportbundvorsitzende Edelgard  Wunsch, die stv. Damenleiterin des KSV Wolfenbüttel Michaela Schulz und die Ortsbürgermeisterin der Ortschaft West Annegrit Grabb willkommen. Vom Vorstand des KSV Salzgitter waren mit ihrem Präsidenten Matthias Hackbarth an der Spitze, die Ehrenmitglieder Helga Grobecker und Regina Nykiel und die Präsidiumsmitglieder Monika Ebeling, Günther Gassen, Michael Tomaschek und Klaus-Peter Hertel anwesend.

In seinem Grußwort stellte Kreispräsident Matthias Hackbarth fest, dass das Damentreffen mit seiner 44. Auflage im kulturellen Leben der Stadt nicht mehr fehlen könne. Für ihre ehrenamtliche Arbeit überreichte Hackbarth den Damenleiterinnen einen Blumenstrauß zum Dank.

Die neuen Kreisköniginnen Anneliese Lüneberg
(2. von links) und Claudia Kreit ( 2. von rechts )
mit Kreispräsident Matthias
Hackbarth in der Mitte. Links außen
Kreisdamenleiterin Brigitte Fuhrmann und rechts ihre
Stellvertreterin Marion Hackbarth.

Für einen Paukenschlag sorgte Claudia Kreit vom SV Beddingen. Sie konnte ihren Erfolg vom Vorjahr wiederholen und wurde erneut zur Kreiskönigin Freihand gekürt. Das ist seit Bestehen des Kreisdamentreffens noch keiner Sportlerin gelungen. Kreit erzielte mit dem Luftgewehr einen 68er Teiler und verwies Elke Fahrenson vom SV Westerlinde mit einem 82er Teiler und Jördis Frintrop von der SGi Ringelheim mit einem 88er ‚Teiler auf die Plätze.

Die beste Zehn bei den Auflageschützinnen erzielte Anneliese Lüneberg vom SB Horrido Lichtenberg und wurde damit ebenfalls Kreiskönigin. Sie siegte mit einem 13er Teiler vor Monika Ebeling ( SK Flora 18 er Teiler ) und Karin Künnecke aus Lichtenberg mit einem 30er Teiler.

Die Wanderpokale gewannen in der Disziplin Freihand Claudia Kreit ( SV Beddingen ) vor Silke Willecke ( SB Horrido Lichtenberg ) und Petra Denecke vom SB Lesse.

Die Disziplin Damen-Altersklasse dominierte Monika Ebeling vom SK Flora und verwies Grit Schönbrunn ( SGi Ringelheim ) und  Susann Preußker vom SV Westerlinde auf die Plätze.

Bei den Seniorinnen war Verena Korff von Horrido SZ-Bad mite einem 14er Teiler nicht zu schlagen. Elke Roth ( SGes Gebhardhagen) wurde Zweite und Brigitte Nautsch ( Horrido SZ-Bad ) belegte Platz 3.

Den Jubiläumsteller bekam Monika Annoff von der SGes Gebhardshagen überreicht. Sie erzielte mit einem 7er Teiler das beste Ergebnis der Wettbewerbe. Barbara Hendrich ( SV Beddingen ) und Monika Ebeling ( SK Flora ) folgten auf den Plätzen.

Das Preisschießen Freihand gewann wieder einmal Claudia Kreit vom SV Beddingen, während bei der Auflage-Disziplin Monika Ebeling erneut ( SK Flora ) erfolgreich war.

150 Gäste in der weihnachtlich dekorierten Kulturscheune.

Den Ehrenpreis des Kreissporbundes, eine gravierte Glasvase mit Blumenstrauß bekam die Siegerin Silvia Hanyk ( SGi Ringelheim ) von der stv. KSB-Vorsitzenden Edelgard Wunsch überreicht.

Besonders erwähnt wurden noch Monika Geile ( SV Beddingen ) und Monika Ebeling ( SK Flora ). Beim überregionalen Fernwettkampf zwischen Sportlerinnen aus mehreren Kreisverbänden, belegten sie unter mehr als 500 Teilnehmern Platz 27 und 28 in ihren Disziplinen.

Für Begeisterung sorgte das Rahmenprogramm. Es wurde von 14 Damen aus den einzelnen Kreisverbänden gestaltet. Sie zeigten als Nonnen, im Habit gewandet, mehrere Chorszenen aus dem Musical Sister Act. Einstudiert wurde das Ensemble von Elke Roth und Sabine Thiele.

                                

Text:
Klaus-Peter Hertel
(Kreispressewart)

Fotos:
R. Karliczek