Geschwisterpaar Marie und Lukas Gieler zielten am besten

3. Oktober 2012 von Webmaster

Geschwisterpaar Marie und Lukas Gieler zielten am besten

 

img_3439Über 100 junge Schießsportler trafen sich jetzt zum traditionellen Kreisjugendtreffen des Schützenverbandes Salzgitter. Die Veranstaltung wurde zum 56. Mal ausgerichtet und vom Schützenbund in Lesse geleitet.

Kreisjugendtrainer Günther Gassen, ausgebildeter Trainer und Übungsleiter des Verbandes, freute sich besonders über die starken sportlichen Leistungen seiner Schützlinge, startete allerdings einen Aufruf an alle Vereinsjugendleiter, doch mehr Jugendliche zum Kreistraining zu entsenden. Letztendlich bildet eine gute sportliche Ausbildung in dieser Kaderschmiede das Fundament für zukünftig erfolgreiche junge Sportschützen.

Kreispräsident Matthias Hackbarth nahm zusammen mit Günther Gassen und der stv. Kreisjugendleiterin Viola Mende-Friedrich die Siegerehrung vor. Hackbarth bedankte sich bei allen ehrenamtlich Tätigen, insbesondere bei Ingo Olemann dem Vorsitzenden des ausrichtenden Vereins SB Lesse.

Die Teilnehmer des Treffens starteten in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole. Es wurden Sieger der einzelnen Geburtsjahrgänge und der neue Kreisjugendkönig ermittelt. Seit Jahren ein Renner ist das Lichtpunktschießen. Diese Disziplin erlaubt es jungen Sportlern ab sechs Jahren am aktiven Wettkampfgeschehen teilzunehmen und ihre Jahrgangsbesten zu ermitteln.

Die besten Ergebnisse erbrachte das Geschwisterpaar Marie und Lukas Gieler von der SGi Ringelheim. Marie erzielte 176 von 200 möglichen Ringen und lag damit nur knapp hinter ihrem Bruder, der 180 Ringe erzielte. Den begehrten Kreiswimpel gewann zum wiederholten Mal die Mannschaft vom SV Beddingen. dessen Vertretung bei den Schülern mit 496 Ringen ebenfalls gewann.

Das beste Ergebnis bei den Lichtpunktschützen erbrachte Tatjana Siedentopp vom SV Beddingen mit 101,3 Ringen. Nico Niehoff von der SGem Thiede war beim Jahrgangsschießen mit der Luftpistole und 147 Ringen am erfolgreichsten.

Jugendkönigin wurde Michelle Domke vom SV Beddingen mit einem 36er Teiler. Den Wanderpokal 2012 gewann Frederik Kaczmarczyk vom SC Wilhelm Tell Heerte mit einem 109er Teiler, während Marc Schmidt vom gleichen Verein mit 76 Pkt. diimg_3377e Erinnerungsscheibe errang.

Jüngste Teilnehmer waren mit 8 Jahren Maureen Sosnik von der SGi Ringelheim und Philipp Bößendörfer vom SV Beddingen.

Die Hauptpreise beim Glücksschießen, eine Digitalkamera und eine Musikanlage gewannen Tatjana Siedentopp ( SV Beddingen ) und Pascal Hagenstein ( SV Wilhelm Tell Heerte )

Neben dem sportlichen Teil standen Spiel und Spaß mit einem attraktiven Rahmenprogramm auf der
Tagesordnung. Es fand eine „Wissensrallye“ durch das Dorf statt. Dartwerfen,  Rasenski und Torwandschießen wurden auf dem Sportplatz angeboten. Für Interessierte leitete Andreas Wunsch vom  SV Barum einen Schnupperkurs im Bogenschießen.

 

Klaus-Peter Hertel
(Kreispressewart)